Benutzerspezifische Werkzeuge

Information zum Seitenaufbau und Sprungmarken fuer Screenreader-Benutzer: Ganz oben links auf jeder Seite befindet sich das Logo der JLU, verlinkt mit der Startseite. Neben dem Logo kann sich rechts daneben das Bannerbild anschließen. Rechts daneben kann sich ein weiteres Bild/Schriftzug befinden. Es folgt die Suche. Unterhalb dieser oberen Leiste schliesst sich die Hauptnavigation an. Unterhalb der Hauptnavigation befindet sich der Inhaltsbereich. Die Feinnavigation findet sich - sofern vorhanden - in der linken Spalte. In der rechten Spalte finden Sie ueblicherweise Kontaktdaten. Als Abschluss der Seite findet sich die Brotkrumennavigation und im Fussbereich Links zu Barrierefreiheit, Impressum, Hilfe und das Login fuer Redakteure. Barrierefreiheit JLU - Logo, Link zur Startseite der JLU-Gießen Direkt zur Navigation vertikale linke Navigationsleiste vor Sie sind hier Direkt zum Inhalt vor rechter Kolumne mit zusaetzlichen Informationen vor Suche vor Fußbereich mit Impressum

DAS LEBEN STUDIEREN - DIE WELT ERFORSCHEN ... SEIT 1607

Chinesisch A2.1
verantwortlich:

Afk-Nr. 183

  • Umfang: 4 SWS
  • CP: 4
  • Klausur: Zum regulären Kurstermin in der letzten Semesterwoche
  • Zugangsvoraussetzungen: Dieser Kurs setzt den Kurs Chinesisch A1 fort und ist auch für Interessierte mit entsprechendem Niveau geeignet.
  • Lehrbuch: Lóng neu (A1-A2), Klett, ISBN: 978-3-12-528960-4

Der Unterricht behandelt weitergehende Alltagssituationen wie Einkaufen, den Ausdruck von Intentionen sowie die Beschreibung von Angelegenheiten bzw. Techniken des Erzählens im Bereich des täglichen Lebens wie z.B. den Beruf, das Studium und generelle Erfahrungen (Stichwort: wann, wie, wo wird und wurde was gemacht?).

Der Schwerpunkt dieses Kurses wird auf Sprechen und Hören gelegt. Schritt für Schritt vertiefen Sie aber auch Ihre Kenntnisse der chinesischen Schriftzeichen.

Für die Vorbereitung jeder Sitzung müssen in der Regel 1,5 - 2 Stunden einkalkuliert werden.

Formal vermittelt der Kurs die folgenden Inhalte:

  • Verben mit zwei Objekten, 
  • Die Verwendung der Partikel „le“ und Erfahrungen in der Vergangenheit mit „guo“
  • Richtungsverben „lai“ und „qu“
  • Komplexere Attribute  mit „de“
  • Zeitangaben
  • Ortsangaben mit „zai“
  • Adverbiale Komplemente mit „de“

Kommunikative Kompetenz:

Hören: Die Studierenden können einem Diktat auf der Basis von bekannten Vokabeln folgen, wenn langsam gelesen wird und bekannte Satzstrukturen verwendet werden (außer Satz-Attribute, die akustisch meist noch nicht verarbeitet werden können).

Lesen: Die Studierenden können zunehmend auch längere Satzstrukturen auf Zeichenbasis verstehen und analysieren.

Sprechen: Die Studierenden können die Pinyin-Umschrift fließend umsetzen. Auf der Basis von vorgegebenen Strukturen und der bekannten Vokabeln können einfache Konversationen geführt werden.

Schreiben: Die Studierenden können zunehmend komplexer werdende Sätze in einem Diktat oder in Übersetzungsübungen zunächst in Pinyin und dann ergänzend in Schriftzeichen niederschreiben. Zunehmend machen die Studierenden sich vor allem auf Pinyin-Basis selbständig Notizen, um die im Unterricht behandelten Sachverhalte zu Hause bzw. später nachvollziehen zu können.

Methodische Kompetenz (Lern- und Arbeitstechniken; Umgang mit Texten und Medien):

Die Studierenden verfügen (außer über die bereits genannten) über folgende Techniken und Kompetenzen: 

Strategien der Fehlervermeidung und Selbstkorrektur und 

Techniken der Sprachmittlung

Medieneinsatz:

Videos, Online-Hilfsmittel und -Lehrmaterialien

KursnrOffer No.DetailsDetailTagDayZeitTimeOrtLocationZeitraumDurationLeitungGuidancePreisCostBuchungBooking
183Do12:00-16:00Rathenaustr. 8, 30809.04.-13.07.Fang Songentgeltfreikeine Buchung